Kategorie:  Conversion Optimierung

Online Shopping

Darauf müssen Händler bei Google Shopping achten

Google Shopping startete 2013 für viele Händler wenig erfreulich ins Frühjahr. Der Suchmaschinengigant hat die kostenlose Suche gegen das kostenpflichtige Produkt „Product Listing Ads“ – kurz PLA – ersetzt. Wer hier nicht schlecht dastehen will, der muss auf eine gute Relevanz des Feeds achten. Der kann nun Klickpreise und nicht nur entgangene Kunden kosten. Neu sind zudem nicht nur die Kosten. An der Technik hat sich ebenfalls einiges geändert. Wer die eigenen Feeds nicht an die neuen Regeln und Anforderungen anpasst, riskiert ein Delisting. Ein Thema, das auch aktuell noch relevant ist: Einige neue Spezifikationen werden in Deutschland Mitte Juli gültig. Wir verraten, auf welche wichtigen Punkte Händler besonders achten sollten und wo es weitere Informationen und Hilfe für das neue Google Shopping gibt.

Mit Lasttest kollabierende Webseiten vermeiden

Der Webshop steht, sieht gut aus und die Usability ist gut. Es scheint alles wunderbar – doch ist dies auch noch der Fall, wenn der Shop einen Ansturm erlebt? Diese Frage können viele Shopbetreiber nicht ehrlich oder eindeutig beantworten. Oft sogar dann, wenn sie es wollen. Die Shopinhaber wissen es schlicht nicht. Und das ist auch kein Wunder. Überlastungen zu erkennen ist schwierig, zumal ein Ansturm oft außerhalb der Geschäftzeiten erfolgt. Doch Unwissenheit schützt bekanntlich vor Strafe nicht: Serverüberlastungen werden vielfach mit hohen Absprungraten und Kaufabbrüchen bezahlt. Lasttests provozieren Überlastungen gezielt und ermöglichen Vorkehrungen zu treffen, damit der Kunde auch zu Stoßzeiten ohne Überlastungserscheinungen shoppen kann.

Webdesign per Browser für unterschiedliche Geräte testen

Responsive Webdesign ist nicht nur ein aktueller Modebegriff. Der Boom der mobilen Endgeräte ist längst die Realität, der sich Betreiber von Webseiten stellen müssen, wenn sie Besucher nicht verlieren und vergraulen wollen. Daher sollten Webseiten heute auf unterschiedlichen Geräten bei vielfältigen Bildschirmauflösungen gut aussehen und funktional sein. Wie die Webseiten auf diversen Geräten aussehen, ist den Eigentümern oft gar nicht bewusst. Kostenlose Online Tools helfen, diese Erfahrung im Browser auf Knopfdruck einfach und schnell selbst zu erleben.

Contentstrategie für SEO

Corporate Blogs liegen im Trend – Chancen und Möglichkeiten für KMUs

Social Media ist mehr als nur Facebook und Co – auch Blogs gehören in diese Kategorie. Unternehmen nutzen den Kanal mit Corporate Blogs. Diese liegen aktuell im Aufwind. Nur um Produkte oder Dienstleistungen muss es in den Blogs nicht gehen. Und so bieten diese gerade für kleine und mittlere Unternehmen Möglichkeiten um Kunden zu binden, Vertrauen bei potenziellen Klienten und Partner aufzubauen oder Mitarbeiter zu finden. Eine klare Strategie und Ausrichtung der Blogseiten sind allerdings Pflicht.

Linkaufbau international für Onlineshops

Werbebudgets in SEM, CRO und Social Media gut investiert

In welchen Bereichen der Werbeetat am besten investiert ist, das fragen sich viele Betreiber von Online Shops und anderen E-Commerce Webseiten. Yamondo, ein internationaler Zusammenschluss von Online Agenturen, ist dieser Frage mit der Yamondo Partner Survey 2012 nachgegangen. Dazu standen den Machern der Studie rund 1800 anonymisierte Kundendaten zur Verfügung. Aus den Informationen der Kunden und Agenturen hat die Studie für das vergangene Jahr Suchmaschinenmarketing, Social Media und die Conversion Optimierung als lukrative Investtionsfelder für Online Budgets ermittelt und bescheinigt diesen Disziplinen auch gute Aussichten für 2013.

Mit dem Conversion Header Absprung- und Abbruchrate optimieren

Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch für Online-Shops und deshalb ist gerade der Header ein zentrales Element in der Conversion Optimierung, steht dieser doch auf der Startseite und auf Unterseiten schon beim Laden im Fokus. Das scheinen nur wenige Shopbetreiber beim Design zu beachten. Viele Anbieter verfrachten Trust-Elemente in den Footer, den sich so mancher Webseitenbesucher schon gar nicht mehr anschaut. Aber auch andere Elemente gehören in einen Header, der den Verkauf fördern soll – also die Conversion steigert und die Absprungrate senkt.

Suche im Web

Die richtigen Keywörter finden

Die Conversion und auch der Erfolg bzw. Aufwand in der Suchmaschinenoptimierung hängen maßgeblich von der Wahl der Keywörter bzw. Phrasen ab. Diese passend für eine gelungene Landing Page zu finden, ist oft nicht leicht. Damit die Absprungrate und Leads oder Sales stimmen, müssen zudem Inhalt und Schlüsselwort aufeinander angepasst sein. Es eignet sich auch nicht jedes Keyword mit einem hohen Suchvolumen für alle möglichen Projekte. Doch wer ein paar Punkte beachtet, findet passende Wörter und Phrasen für die Onpage Optimierung.

Conversion Optimierung: Wo erwarten Onlinekäufer Shopelemente

Ein guter Online Shop unterscheidet sich durch Aufmachung, Leistung und Angebot von seinen Wettbewerbern. Die Usability verlangt jedoch bei den Positionen von bestimmten Elementen auf vertraute Plätze zu setzen. Nur so kann sich der Nutzer schnell orientieren und fühlt sich im Shop zu Hause. Studien und eigene Recherchen verraten, wo Nutzer mit hoher Wahrscheinlichkeit Trust- und Navigationselemente erwarten.

Adwords effektiv und rentabel nutzen

Adwords ist ein guter und schneller Weg, um qualifizierte Besucher auf eine Website zu bekommen. Die Kosten können für den Werbetreibenden allerdings schnell zum Problem werden. Um dies zu vermeiden gilt es, Adwords Kampagnen per Conversion Tracking zu überwachen und den Erfolg messbar zu tracken. Den einmaligen Umsatz für die Rentabilität zu Grunde zu legen, kann sich allerdings als Fehler erweisen. Schließlich kauft so mancher Kunde nicht nur einmal. Der Customer Lifetime Value – kurz CLV – verspricht wirtschaftlich viel sinnvoller für die Rentabilität zu sein.

Wie viel kostet der Online-Vertrieb?

Das Internet ist auch heute für viele noch der Inbegriff für „billig“ oder gar „kostenlos“. Für Händler ist das Web ein lukrativer und kostengünstiger Channel. Umsonst ist der Vertrieb im Internet allerdings nicht. Einen Überblick über Online Shops und die Kosten des Online-Vertriebs lesen Sie in diesem Artikel.