Kategorie:  Payment

Conversion Optimierung durch Gütesiegel und Co

Viele Verbraucher machen die Entscheidung für oder gegen den Kauf in einem Online Shop davon abhängig, ob der Shop seriös und vertrauenswürdig wirkt. Vertrauen ist für Onlineshopper sehr wichtig. Da müssen vor allem kleine Händler punkten, die große Konkurrenz ist schließlich nur einen Klick entfernt und profitiert mit einem bekannten Brand bei den Kunden in Sachen Vertrauen. Aber: Auf gut Glück muss kein Webshop hoffen. Die Internetkäufer vertrauen auf bekannte Gütesiegel und auf Stimmen aus Bewertungsportalen. Da hierbei oft auch noch Links von Webseiten der Gütesiegelanbieter oder Bewertungsportalen möglich sind, lassen sich hier sogar SEO und Conversion Optimierung verbinden.

Konversionsrate bei hochpreisigen Produkten durch Zahlverfahren optimieren

Bezahlverfahren für Online ShopsBei teuren Produkten achten Käufer ganz allgemein mehr auf Sicherheit und Qualität. Beim Online Shopping ist die Bezahlvariante besonders gefragt. Die Angst davor zu zahlen, aber keine Ware zu erhalten, ist bei den Kunden scheinbar groß. Ein Erfahrungswert, den viele Shopbetreiber haben dürften und der durch die Studie „Vertrauensbildende Maßnahmen im E-Commerce auf dem Prüfstand“ untermauert wird. Der abgesicherte Rechnungskauf bietet Händlern die Möglichkeit, den Kunden entgegen zu kommen, ohne dabei die eigene Sicherheit beim Zahlungseingang aufgeben zu müssen.

Kauf auf Rechnung für Onlineshops

Kauf auf Rechnung in Onlineshops – beliebteste Bezahlmodalität

Kunden sind für den Erfolg eines Onlineshops notwendig, weswegen die angebotenen Zahlungsmodalitäten ausschlaggebend sind. Das Bezahlen von Einkäufen auf Rechnung innerhalb von vierzehn Tagen ist neben der Ratenzahlung die beliebteste Zahlungsweise bei Kunden. Trotz der Beliebtheit bei Kunden sind Onlineshop-Besitzer gut beraten, vor einem Anbieten dieser Bezahlvariante die Vor- und Nachteile gründlich abzuwägen. Der Kauf auf Rechnung ermöglicht einem Kunden das Erhalten und Testen der bestellten Ware für bis zu vierzehn Tage. Für den Shopbesitzer bedeutet dies eine Zeit des Wartens und der Unsicherheit. Kunden, die Ware bestellen und diese nicht bezahlen können oder wollen, nutzen das Bezahlen auf Rechnung bevorzugt. Drei Mahnungen und gegebenenfalls die Hilfe von einem Rechtsanwalt ist notwendig, um Nichtbezahler dazu zu bewegen offene Summen zu begleichen. Doch auch diese Maßnahmen sind keine Garantie dafür, dass die offenen Summen irgendwann auf dem angegeben Konto eingezahlt werden.