Tag Archives: Konversionsrate

Conversion Optimierung durch Gütesiegel und Co

Viele Verbraucher machen die Entscheidung für oder gegen den Kauf in einem Online Shop davon abhängig, ob der Shop seriös und vertrauenswürdig wirkt. Vertrauen ist für Onlineshopper sehr wichtig. Da müssen vor allem kleine Händler punkten, die große Konkurrenz ist schließlich nur einen Klick entfernt und profitiert mit einem bekannten Brand bei den Kunden in Sachen Vertrauen. Aber: Auf gut Glück muss kein Webshop hoffen. Die Internetkäufer vertrauen auf bekannte Gütesiegel und auf Stimmen aus Bewertungsportalen. Da hierbei oft auch noch Links von Webseiten der Gütesiegelanbieter oder Bewertungsportalen möglich sind, lassen sich hier sogar SEO und Conversion Optimierung verbinden.

Konversionsrate bei hochpreisigen Produkten durch Zahlverfahren optimieren

Bezahlverfahren für Online ShopsBei teuren Produkten achten Käufer ganz allgemein mehr auf Sicherheit und Qualität. Beim Online Shopping ist die Bezahlvariante besonders gefragt. Die Angst davor zu zahlen, aber keine Ware zu erhalten, ist bei den Kunden scheinbar groß. Ein Erfahrungswert, den viele Shopbetreiber haben dürften und der durch die Studie „Vertrauensbildende Maßnahmen im E-Commerce auf dem Prüfstand“ untermauert wird. Der abgesicherte Rechnungskauf bietet Händlern die Möglichkeit, den Kunden entgegen zu kommen, ohne dabei die eigene Sicherheit beim Zahlungseingang aufgeben zu müssen.

Mit Transaktionsmails Umsatz steigern

Shopbetreiber verschicken unzählige Mails an die eigenen Kunden. Neben Newslettern sind dies Bestellbestätigungen, Versandinformationen oder auch Passwort-Erinnerungen. Meist sind diese organisatorischen Mails für Online-Shopbetreiber eher Overhead auf der Jagd nach neuen Umsätzen, oft aber auch eine vertane Chance auf weitere Verkäufe. Diese Transaktionsmails erzeugen nämlich - richtig eingesetzt – hohe Responseqouten und können helfen, den Umsatz zu steigern. Auf der Kostenseite sind diese für das Marketing oft noch unscheinbaren Mails zudem richtig günstig. Dank entsprechender Shop-Anpassungen bedürfen die Mails wenig administrativen Aufwands.

Online-Shops treten vielfach mit Besuchern und bereits gewonnen Kunden in Kontakt, ohne dabei wirklich verkaufsfördernd zu kommunizieren. Gemeint sind damit so genannte Transaktionsmails, die zum Beispiel bei Anmeldungen, Stammdatenänderungen oder Bestellungen verschickt werden.

Weitere Beispiele für Transaktionsmails:

  • Registrierung
  • Passworterinnerungen
  • Statusberichte (Liefer-, Versandstatus)
  • Bestellbestätigungen
  • digitale Rechnungen