Der Linkaufbau nach Pinguin

Mit den letzten Updates hat Google die SERPs ordentlich umgekrempelt und die Regeln für das Linkbuilding in vielen Bereichen geändert. Einige Strategien, die noch vor einem Jahr gute Ergebnisse versprochen haben, haben heute nur noch geringe Wirkung oder können sogar für das Ranking schädlich sein. Vor allem bei bezahlten Links und Linkfarmen kann Googles neue Strategie für mehr Qualität in den Suchergebnissen zum Tragen kommen. Klassische hochwertige (Online-)PR ist hingegen weiter erfolgversprechend. Kurz gesagt, es gilt beim Linkbuliding: Qualität vor Quantität.

Die neuen Linkquellen

Für die Suche nach Links sind so nun mehr Kreativität und Ausdauer als ein loser Geldbeutel gefragt. Die Qualität für Links sollte beim Linkbuilding ganz vorne stehen. Die Reputation der linkgebenden Seite ist eines der wichtigsten Rankingkriterien geworden. So gilt es heute weniger, Links aus Online-Pressemeldungen, Artikelverzeichnissen oder Linkbuilding-Blogs sowie von Satellitenprojekten mit geringer Qualität zu generieren. Vielmehr sind prominente Blogs, Zeitungen und Online Magazine gefragt. Sie liegen für das Linkbuliding im Aufwind. Um hier Links zu generieren ist hochwertiger Content gefragt, der neue Informationen zu Themen bereitstellt oder bekannte Fakten verbindet und bewertet. Solche Inhalte motivieren eine Webseite zu verlinken. Linkbaits und Promotions können diese Bemühungen dabei noch effektiv unterstützen.

Der Erfolgsfaktor Linkmix

Auf der SEMSEO 2012 hat der Online Markeitng Experte Saša Ebach in einem Vortrag für Links aus Pressemeldungen gerade einmal 15 Prozent der Links angesetzt. Gastbeiträge veranschlagte Ebach mit 25 Prozent. Der Löwenanteil mit 45 Prozent entfällt nach den Ausführungen hingegen auf Linkbaits und Promotion. Es gilt auch die Relevanz der Linktexte und die Linkziele nicht aus den Augen zu verlieren. Das Verlinken von Unterseiten mit Money Keys, um diese in den SERPs nach oben zu pushen, funktioniert heute auch nicht mehr so wie noch vor Jahren. Das zeigt eindrucksvoll eine Studie, die Adam Thompson im Search Engine Journal veröffentlicht hat.

Optimierte Linktexte pushen SERP-Position

Nach Thompson sind Webseiten erfolgreich, bei denen nur etwa 10 Prozent Exact-Match Linktexte genutzt werden. Den Löwenanteil bei den Linktexten sollten nach der Studie mit 60 Prozent Brand-Links ausmachen. Die übrigen 30 Prozent werden für einen Mix aus Phrasenlinks, Partial-Match Links und Broad-Match empfohlen. Thomson ist mit diesen Zahlen nicht alleine, auch andere renommierte SEOs kommen auf ähnliche Zahlen für das Linkbuilding.

Positionen der Linktexte

Links aus einer Blogroll oder dem Footer gelten aber als potenziell kritisch, insbesondere dann, wenn diese Sitewide gesetzt sind. Content Links sind das Mittel der Wahl. Auf Links aus dem Footer oder der Blogroll sollte allerdings kategorisch genau so wenig verzichtet werden wie auf NoFollow-Links. Dies würde eine unnatürliche Backlinkstruktur erzeugen. Die Positionen der Links auf der Webseite sind mit den letzten Updates von Google allerdings in der Relevanz gestiegen.

Badlinks entfernen – faule Links abbauen

Durch die Updates gibt es Links, die leider nicht einfach nur wirkungslos sind, sondern auch dem Ranking schaden. Google bewertet zunehmend Badlinks aggressiver. Webmaster erhalten inzwischen Post von Google mit der Aufforderung, diese Links zu entfernen. Spätestens dann gilt es, diese Links aus dem Linkmix herauszuwerfen. Das ist nicht immer leicht, insbesondere wenn Links von ausländischen Seiten kommen oder die verlinkenden Webmaster nicht reagieren. Hilfe bieten hier SEOAgenturen, die das professionelle Entfernen von Links anbieten.

6 Responses to Der Linkaufbau nach Pinguin

  1. Chris Webber sagt:

    I find generateanchors.com very useful to generate a huge list
    of natural anchor texts. It mixes everything pretty well.

  2. Chris sagt:

    Interessanter Artikel mit nützlichen Informationen. Was ich aber nach wie vor suche ist eine Anleitung zum Linkaufbau für den „Hobby Seo“, hat da jemand was parat?

  3. Uli sagt:

    Sehr guter Artikel! Lese solche Linkaufbau-artikel immer wieder gerne. Ich (als Hobby-SEO) würde mich auch freuen, wenn ich ein paar Tipps per Mail geschickt bekommen würde, wie mein Vor-Kommentator! Wäre das möglich?
    Beste Grüsse, Uli

  4. […] heute zunehmend Besucher über Unterseiten auf ein Webprojekt gelangen und der Linkaufbau von Unterseitenlinks durch Pinguin verhalten erfolgen sollte, ist die interne Verlinkung eine der wichtigen Onpage Optimierungen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sechs + = 10